#

2013 - Das Jahr der Baustellen?

„Investitionen der SWK in den Wirtschaftsstandort Krefeld“, so heißt das Papier, welches die Stadtwerke in der Pressekonferenz am 14.03. vorstellte. Schaut man sich einmal die Auflistung an, kommt man sehr schnell ins Staunen. So investiert die SWK Jahr für Jahr rund 30 Millionen Euro am Wirtschaftsstandort Krefeld, wovon rund 5 Millionen Euro auf den ÖPNV zurück fallen. Für das Jahr 2013 waren allein drei Millionen für die Gleiserneuerung vorgesehen, der Rest sollte für die zweite Stufe des Haltestellenausbaus „verbaut“ werden.

Jedoch fragt man sich als aufmerksamer Krefelder, wo denn die großen Gleiserneuerungen stattgefunden haben, viel ist nämlich nicht passiert. Dafür wagen wir einen kurzen Blick auf das oben erwähnte Papier: „Gleiserneuerung zwischen Kempener Platte und Oberbenrad (ab Juni), Gleiserneuerung Uerdinger Straße zwischen Philadelphiastraße und Viktoriastraße (ab Juli), Erneuerung der Gleisbögen am Preußenring (ab August), Gleiserneuerung auf der Schütenhofstraße (ab August), Gleiserneuerung im Bereich der Abstellanlage am HBF (ab Oktober)“. Die Planungen für die Kölner Straße in Fischeln scheinen ebenfalls nicht richtig vorwärts zu kommen. Die Bauarbeiten an der Hülser Straße liegen jedoch gut im Zeitplan und die Arbeiten in Bockum und Hüls wurden termingerecht durchgeführt. Auch beim Haltestellenausbau sieht es nicht rosig aus, man plante bereits 2012, Mitte dieses Jahres mit den Arbeiten zu beginnen. Zwischenzeitlich würde der Beginn auf Ende 2013 verschoben, nächsten Monat geht es also los?!

Welche Umstände zu den großen Verzögerungen führen, kann man nur schwerlich erraten, einzig die Verantwortlichen bei den(m) Bauunternehmen und der Stadtwerke werden sie kennen. Es kann durchaus mit dem langen Winter zusammenhängen, welcher den Bauplan der Firma Gebr. Kickartz GmbH (in der Regel ausführendes Bauunternehmen) kräftig durcheinander gewürfelt hat. Nicht zu vergessen: Die kalte Jahreszeit steht bei uns wieder vor der Tür, welche schon letztes Jahr die Bauarbeiten an der Haltestelle Obergplatz um über 2 Monate nach hinten verlängert hat.

Wir warten.

Verweis auf die zitierte Quelle (die entsprechende Datei wurde seitens der Stadt Krefeld entfernt - Stand: 05/2017)